------> ------>



Gesund Abnehmen

gesundes Abnehmen für Kinder  

unsere Themen im Überblick:

gesundes Abnehmen für Kinder fängt zu Hause an

Sportvereine für Kinder eine gute Alternative für Bewegung

die richtige Bewegung für Kinder

Unser Buchtipp:




Kinder, Sport und Ernährung- eine Herausforderung für sich

‚Nein, dass ist nichts für mich’, ‚Das ist zu anstrengend’ oder auch ‚keine Lust ..... und das schaffe ich nicht’. Diese Sätze haben sie bestimmt schon öfters zu hören bekommen, bei dem wiederholten fehlgeschlagenen Versuch ihre Kinder zu sportlichen Aktivitäten zu animieren. Dabei reicht schon ein kleiner gemeinsamer Spaziergang, um ihre Kinder an ihre Leistungsgrenzen zu bringen.

 Doch sind nicht immer die Kinder an ihrem mangelnden Interesse zum Sport selbst Schuld, sondern tragen auch die Eltern selber einen großen Teil zur falschen Erziehung bei.

Fastfood ist Gift für Ihre Kinder!

So finden zum Beispiel Berufstätige Eltern selten die Zeit um mit ihren Kindern gemeinsame Tätigkeiten auszuüben. So werden Kinder morgens zur Schule oder zum Kindergarten gebracht, mittags bekommen sie dann ein Fertigessen oder ein ‚Fast- Food Meal’ vorgesetzt und Nachmittags geht’s wieder zur Arbeit. Um Abends ein vollständiges Essen zu kochen ist einfach eine Überforderung für viele Eltern. Aber wurde auch festgestellt, dass immer weniger Eltern überhaupt noch richtig kochen können. Dieses ist wirklich alamierend.

Hauptursache, dass Kinder immer dicker werden ist eindeutig der Bewegungsmangel. Kinder verbringen zunehmend mehr Zeit vor dem Fernseher, der Spielkonsole oder dem Computer. Was beängstigend ist, ist dass die Kinder zunehmend Motorikschwierigkeiten haben, leiden an Konditionsmangel und verlieren zunehmend den Bezug zur Bewegung .... sie verlernen es einfach und nehmen aufgrund des Bewegungsdefizits zu!

So sieht es nicht nur bei Kindern zwischen 8 und 12 aus, auch Teenager sind heutzutage von starker Gewichtszunahme betroffen. Regelmäßige Besuche in Fast- Food Restaurants mit oder ohne ihren Eltern gehören schon zu den normalen Tagesabläufen dazu. Zu Hause wird immer seltener oder gar nicht mehr gekocht, eine gute Ernährung und eine ausreichende Bewegung werden ganz und gar vergessen. Denn die Kinder wissen nicht, was gesund für sie ist, und das wird ihnen immer seltener beigebracht. Sie sind das Vorbild Ihrer Kinder, dieses sollten Sie nicht vergessen.

 

Wenn sie das ändern möchten, und sich selber und ihrem Kind etwas Gutes tun wollen, ganz gleich ob übergewichtig oder nicht, bieten sich ihnen verschiedene Möglichkeiten an. Zum einen sollten sie ihr Kind zum Sport anregen. Regelmäßige Spaziergänge, ein Ausflug ins Schwimmbad oder eine Radtour sind schon mal gute Anfänge. Sollten sie hierfür nicht immer genügend Zeit haben, bieten sich ebenfalls auch noch Sportvereine an.

Sportvereine für Kinder eine gute Alternative für Bewegung.

 

"Welche Sportart Kinder und Jugendliche betreiben, ist fast eine Nebensache. Entscheidend ist eine Sportart zu finden und sie regelmäßig und mit Spaß auszuüben", so Jupp Arldt, Geschäftsführer der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG).

In diesem Sinne ist es nicht selten vorgekommen, dass Kinder an einem Verein teilgenommen haben, dieser zunehmend langweilig, nur noch lustlos und unregelmäßig ausgeführt wurde- und zum Schluss wurde ein Haufen Geld zum Fenster rausgeschmissen. Denn das Ziel, ihr Kind für eine Sportart zu begeistern ist fehlgeschlagen.

Genauso sollten sie vermeiden, ihr Kind auf Leistung zu trimmen- denn dass kann aus neurobiologischer Sicht fatale Folgen haben. Die unter negativen Bedingungen gelernten Dinge werden mit Angst und Verunsicherung gekoppelt, Neugier und Kreativität werden ausgebremst- so Prof. Gerald Hüther, Neurobiologe an der Uni Göttingen. Das gilt nicht nur beim Lernen in der Schule, sondern auch in den Sportlichen Bereichen.

gesunde Ernährung fängt zu Hause an.

Die richtigen Vereine für ihre Kinder - erste Anfänge zum Abnehmen

Sport sollte auf jeden Fall in erster Linie ihrem Kind Spaß machen. Ihr Kind sollte durch ausprobieren verschiedener Sportarten herausfinden, was ihm liegt, denn die Interessen eines Kinde wechseln übereilt, also legen sie sich nicht zu schnell auf eine Sportart fest, bei dem ihr Kind der Meinung ist, dass gerade die die richtige sei.

Sie sollten am besten mit ihrem Kind darüber nachdenken, welche Sportart es am liebsten betreiben möchte, oder vielleicht wo es nur mal reinschnuppern möchte. Denn viele Sportvereine sind bei Schnupperstunden kostenlos, also bleibt viel Freiraum für Entscheidungen. Sie sollten außerdem auf mehrmaliges Probetrainig bestehen, denn 1- 2 Stunden reichen für Schnupperstunden nicht immer aus, da die ersten beiden Probestunden meist immer super toll für ihre Kinder sind- und ist der Vertrag einmal unterschrieben, und ihrem Kind vergeht nach einigen Wochen die Lust, kann das ziemlich ärgerlich sein.

Dazu sind bei den Kindern Mannschaftssportarten, wie Hockey, Fußball, Handball oder Volleyball sehr beliebt. Sie fördern den Teamgeist und stärken das Selbstbewusstsein. Weiterhin können neue Kontakte geknüpft werden. Aber es gibt auch Kinder, die einfach keinen Manschaftssport mögen. Dieses sollten Sie auch in Betracht ziehen und somit auch Sportarten wie z.B. Tischtennis, Tennis, Fechten, Schwimmen, Leichathletik oder Kanu fahren, mit Ihrem Kind auszuprobieren. Auch Kampfsportarten sind für Kinder z.B. mit Konzentrationsproblemen und Motorikschwierigkeiten nicht zu verachten.

Nehmen Sie sich bei der Auswahl Zeit , damit Sie die richtige Sportart für Ihr Kind gefunden werden kann.finden.

Die richtige Bewegung für Kinder ..... Sport - Spass und Spiel und dabei Abnehmen.

 

Es war einmal...... vor einer langen Zeit, dass Kinder ohne Spielkonsolen, ohne Fernseher und Computerdasein durchaus eine glückliche Kindheit gehabt haben. Die Kinder komunizierten mehr und nichts war wichtiger wie sich gleich nach der Schule mit Kameraden zu verabreden und nach den Hausaufgaben spielen zu gehen.

Beim nach Hause gehen wurden oftmals noch die Kirschen in Nachbars Garten geklaut, nach der Baumhütte geschaut, die man sich erst vor kurzen mit seinen Freunden gebaut hatte usw. usw.

Dieses gehört jedoch heute zur Vergangenheit an .... leider. Kinder bewegen sich einfach nicht mehr! Das schlimmste an dieser Tatsache ist, dass die Kinder immer jünger werden. Oftmals bekommen diese Ihren eigenen Fernseher mit 10 oder früher, beim nächsten Geburtstag die Spielkonsole dazu und somit nehmen Sie bereits Ihrem Kind viele Erfahrungen, die es im Kindesdasein machen könnte einfach weg.

wußten Sie dass .... das bei Kindern, die sich nicht ausreichend bewegen

- Lernstörungen in der Schule bekommen

- Haltungstörungen bekommen, da Sie sich nicht ausreichend bewegen

- Koordinations- Motorikstörungen bekommen

- Verhaltensstörungen und fehlendes Sozialverhalten bekommen.

Kinder brauchen täglich 2- 3 Stunden an Bewegung durch Spielen!

Wissenschaftlich ist bewiesen, das ein Kind täglich 2 -3 Stunden Bewegung braucht um sich auszupowern. Im Gegensatz zu einem Erwachsenen reichen hier ca. 1 Stunde 2-3 mal die Woche aus. Hat das Kind diese Bewegung nicht können all die oben genannten Defizite auftreten. Bewegung für Ihr Kind heißt nicht Sport betreiben. Mit Bewegung ist gemeint, dass sich Ihr Kind einfach bewegt ... so wie frührer beim Fahrradfahren, beim Baumhausbauen, beim Federballspielen oder Murmelspielen und Kirschenklauen beim Nachbarn usw. usw.

 Kinder brauchen Bewegung .... Sie brauchen Spiele zum Lernen und Spass beim Spiel

 

Kinderärzte warnen schon seit langen. Viele kleine Kinder haben heute schon Motorikschwierigkeiten, sind nicht ausgelastet und können einfache Sportübungen, so wie es damals üblich waren gar nicht mehr ausüben, weil Ihnen einfach zum Beispiel das Gleichgewicht fehlt .... dieses ist alamierend.

Kinder müssen sich täglich bewegen und hier sind Sie als Eltern gefragt. Sie sind das Vorbild Ihrer Kinder, Sie leben das Leben was später Ihre Kinder übernehmen werden. Also sollten Sie sich als Eltern zuerst gedanken machen wie Ihr leben überhaupt ist!

Diät-Abnehmen möchte Ihnen dabei helfen sinnvolle Tipps zu geben, so dass Ihre Kinder eine gesunde Kindheit haben, vor Übergewicht schützen oder bei bereits übergewichtigen Kindern helfen dieses loszuwerden.

Die richtige Bewegung für Kinder die Abnehmen sollen

1. Spielkonsolen, Fernseher und Computer haben bei Kinder unter 13 Jahren nichts im eigenen Zimmer zu suchen. Diese Geräte sollten wenn diese im Haushalt sind z.B. im Wohnzimmer plaziert werden, wo Sie die Kinder unter Kontrolle haben.

2. Geben Sie den Kindern feste Zeiten vor, wann gespielt werden kann. Spielkonsolen sind nichts für jeden Tag!. Lassen Sie Ihr Kind nicht unbeauftsichtigt vor dem Fernseher sitzen! Schauen Sie sich gemeinsam mit Ihren Kind kindgerechte Kindersendungen an. Oftmals werden dort auch sehr gute Freizeittipps gegeben, die Sie dann mit Ihren Kind durchführen können..... auch basteln gehört dazu!

3. Kinder brauchen täglich Bewegung um sich auszupowern. Gerade Schulkinder. Wenn die Hausaufgaben gemacht sind und das Wetter in Ordnung ist .... schicken Sie die Kinder raus zum Spielen. Sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Kind mit anderen Kindern verabredet. Das stärkt das Sozialverhalten und die Komunikation. Zeigen Sie Ihren Kind was frührer für Spiele gespielt worden sind, z.B. wie Murmeln spielen, Federball spielen, Bolzen usw.

 

4. Melden Sie zusätzlich Ihre Kinder z.B. in Sportvereine an. Wie Sie den richtigen Sportverein für Ihr Kind finden erfahren Sie in unserer Rubrik Sportvereine für Kinder . Oftmals bieten auch Schulen sogenannte Arbeitsgemeinschaften (AG´s ) nach der Schule an. Hier werden ebenfalls sehr gute Freizeitangebote von den Schulen kostenlos angeboten .... nutzen Sie dieses!

5. Anstatt Spiele für Spielkonsolen zu kaufen, investieren Sie einfach in sogenannte Outdoorspiele, wie z.B. Federballspiel, Murmeln, Basketball, Tischtennis, Schwimmen usw. Gehen Sie mit Ihren Kinder regelmäßig an die "frische Luft". machen Sie Spaziergänge, gehen Sie in den Wald und machen Sie dort Ausflüge. Unternehmen Sie Ausflüge zu Trimm Dich Pfaden usw. Die Auswahl ist hier grenzenlos, Sie benötigen als Eltern nur ein bisschen Fantasie und gehen Sie einfach einmal zurück in die Vergangenheit .... in Ihre Kindheit.

Oftmals werden Sie erstaunt sein, wie schnell sich die Kinder für diese Art von Aktivität begeistern können .... gerade wenn Sie als Eltern mit dabei sind!

Für Kinder in Großstädten wird es immer schwieriger geeignete Freiräume zum Spielen zu finden. Deshalb sind Sie hier als Eltern gefragt ... auch wenn die Zeit knapp ist .... sollten Sie dennoch versuchen Ihrem Kind so viel wie möglich an Freizeitaktivitäten zu ermöglichen .... Sie sind schließlich das Vorbild.





Abnehmen für Kinder
...........unsere Buchtipps:





 

 

 

News zum Thema Abnehmen

schnell Abnehmen

Radikale Diäten führen oftmals nicht zu dem Erfolg den man sich wünscht. Durch das schnelle Abnehmen verlieren Sie Fett und Muskulatur und am Ende bleibt eine schlaffe Haut überall am Körper. Am schlimmsten ist beim schnellen Abnehmen der Bauch betroffen. Manchmal sind die Falten am Bauch so groß, dass mit Sport und Muskulaturaufbau nicht mehr viel zu machen ist. Lesen Sie welche Alternativen es gibt um den Bauch wieder zu straffen.

----->