Low Carb Diät

Essen ohne Kohlenhydrate - schnell Abnehmen mit Low Carb 

unsere Themen zur Low Carb Diät:

Einführung zur Low Carb Diät

mit Low Carb Abnehmen

Low Carb Lebensmittel Tabelle

wichtige Fragen zur Low Carb

Low Carb Diäten im Überblick

Low Carb Rezepte

Low Carb Ernährungsplan

 Die Low Carb Diät

Die Low Carb Diät - Essen ohne Kohlenhydrate Teil 1

In Low Carb Teil 1 lernen Sie was überhaupt eine Low Carb Diät ist, wie Sie Ihre Gesundheit beeinflussen kann und wie Sie Fehler bei der kohlehydratarmen Ernährung vermeiden können. In Low Carb Teil 2 erfahren Sie wie Sie sich richtig mit einer Low Carb Diät ernähren sollten. Denn das A und O ist das richtige Verhältnis an Eiweiß, Fett und Kohlehydraten.

In Teil 2 informieren wir sie darüber , wie eine Low Carb Diät funktioniert. Wie viel Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate bei einer Kohlehydratarmen Ernährung gegessen werden müssen.

In Low Carb Teil 3 informieren wir Sie mit umfangreichen Lebensmittel Tabellen über die Lebensmittel, die bei einer Low Carb Diät erlaubt sind.


Gemüse, Obst, Eiweiß, gesunde Fette und Öle sind Hauptbestandteil der Low Carb Ernährung. Kohlenhydrate werden nur in geringen Mengen zugeführt. Das führt bei dieser Diät dazu, dass wirklich das Fett abgebaut wird und die so wichtige Muskulatur erhalten bleibt.

Wenn Sie eine Low Carb Diät beginnen möchten, informieren Sie sich vorab genau über diese Diät. Wir empfehlen Ihnen das Buch von Daniela Pfeiffer "Low Carb Basics". Umfangreiche Informationen mit vielen Low Carb Rezepten. Aufgegliedert in Rezepte, die Sie täglich essen können über Low Carb Rezepte, die Sie ab und zu essen können nach einem übersichtlichen Ampelsystem.

loading...

Was müssen Sie bei einer Kohlenhydratarmen Diät beachten:

Trinken Sie mindestens 1,5 Liter bis 3 Liter Wasser am Tag oder ungezuckerten Tee. Die Flüssigkeit hilft Ihnen den Stoffwechsel anzutreiben und ist beim Abnehmen sehr wichtig!

Bei der kohlenhydratarmen Diät (Low Carb) müssen Sie auch je nach Low Carb Diät auf die Kalorien achten. Denn nur wenn Sie weniger Kalorien zu sich nehmen wie Sie eigentlich benötigen, nehmen Sie auch ab. Zur Hilfe können Sie unseren Kalorienbedarfsrechner nehmen. Hier können Sie Ihren täglichen Kalorienbedarf berechnen und somit Ihre Low Carb Diät aufbauen. Eine weitere Hilfe ist unsere interaktive Kalorientabelle. Hier können Sie Lebensmittel und deren Kalorien, Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß genau berechnen.

>>> zurück

 

Bei einer kohlenhydratarmen Diät sollten Sie wenn möglich Ihr Essen frisch zubereiten. In vielen Low Carb oder Light Fertigprodukten verstecken sich immer noch zu viele Kalorien und ungesunde Kohlenhydrate. Wenn Sie Fertigprodukte kaufen, überprüfen Sie die Nährstoffe.

>>> zurück

 

Heißhunger bei der Low Carb Diät

Wenn Sie bei der Low Carb Diät Heißhunger bekommen kann dieses zwei verschiedene Gründe haben.

1. Das Verhältnis Protein und Fett stimmt nicht.

Wenn Sie nach einer Mahlzeit schnell wieder hunger bekommen oder Heißhunger auf was anderes, dann überprüfen Sie ob Ihr Essen genügend Fett und Proteine beinhaltet hat. Sie benötigen pro kg Körpergewicht 2 Gramm Proteine am Tag und der Fettgehalt sollte bei ca. 50 Prozent liegen.

2. Zuwenig Kalorien

Überprüfen Sie Ihr Essen ob es auch genügend Kalorien hatte.

 

>>> zurück

 

Ich mache Low Carb und nehme nicht ab ..... warum ?

Auch bei einer Low Carb Diät müssen Sie auf die tägliche Kalorienzufuhr achten. Berechnen Sie zu Beginn der Diät Ihren täglichen Kalorienverbrauch.

Überprüfen Sie täglich Ihr Essen und berechnen Sie die Kalorien, Fett, Proteine (Eiweiß) und Kohlenhydrate Ihrer Ernährung.

Es könnte auch sein, dass Sie noch zuviel Kohlenhydrate essen. Reduzieren Sie diese. Optimal für eine sehr gute Gewichtsreduktion sind ca. 75 - 85 Gramm Kohlenhydrate am Tag. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Proteine zu sich nehmen (2 Gramm pro Kilo Körpergewicht). Der Rest der Low Carb Ernährung setzt sich dann aus guten Fetten und Ölen zusammen.

 

>>> zurück

 

Lesen Sie mehr über die Low Carb Diät in unserem 2. Teil.

Hier erfahren Sie wieviel Fett, Proteine (Eiweiß) und Kohlenhydrate Sie bei der kohlehydratarmen Ernährung essen sollten. Weiterhin stellen wir Ihnen kohlenhydratarme Lebensmittel vor, die für eine Low Carb Diät und auch für eine ketogene Diät bestens geeignet sind.

 

>>>> Hier geht zum Low Carb Teil 2

 

 

Low Carb Diäten im Überblick

 

Die Atkins Diät (Low Carb)
Die New York Diät ( Low Carb)


Bei der Atkins Diät und New York Diät dürfen Sie am Anfang keine Kohlenhydrate zu sich nehmen. Weizen, Mehl, Brot, Nudeln, Reis, Vollkorn, viele Hülsenfrüchte und auch Obst und Gemüsesorten dürfen aufgrund der Kohlenhydrate nicht verzehrt werden. Die Zufuhr beschränkt sich  zum Beispiel auf einen Kohlenhydratanteil von ca. 20 Gramm am Tag! Bei der Atkins Diät ist alles erlaubt was keine Kohlenhydrate hat und fett ist. Zu einen späteren Zeitpunkt können dann die Kohlenhydrate wieder in angemessener Form gegessen werden. ….. mehr zur Atkins Diät. .... mehr zur New York Diät




Unsere Buch Empfehlungen zum Abnehmen:

 

 







 

 

 



 

 


 

 

 

 

 

 

 


Zur Erklärung ketogene Diät (strenge Low Carb Diät:


Bei diesen Low Carb Diäten wird der Körper auf einen sogenannten Notfallmodus geschaltet und in die Steinzeit zurückgeführt. Damalig gab es noch keine Kohlenhydrate wie z.B. Getreide, Zucker und Co. und somit war die Hauptenergiequelle Fett und Eiweiß, die Nebenenergiequelle Beeren, Kräuter und grünes Gemüse.  Ihr Körper wird durch das drastische Kohlenhydratdefizit sich in der ersten Woche umstellen und die Energie aus sogenannten Ketonen bereitstellen.  Bei der Umstellung kommt es zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Trägheit doch sobald Sie die Ketose erreicht haben (Ketose bedeutet: Körper benutzt jetzt Fett als Energiequelle) fühlen Sie sich pudelwohl, voll aktiv und die Pfunde werden nur so purzeln. Bei der ketogenen Diät ist es tatsächlich so, dass Sie sehr viel Fett verbrennen werden und die Muskulatur behalten. Die ketogene Diät wird unter anderen bei Diabetes Patienten und auch Krebspatienten als kohlenhydratarme Diät angewendet. Die anabole Diät wird von Bodybuildern und Sportlern gern angewendet.  Die anabole Diät ähnelt der ketogenen Diät. Unterschied ist hier, dass bei der anabolen Diät in der Woche 1 bis 2 Lade Tage zugeführt werden. An den Ladetagen können Sie so viele Kohlenhydrate essen wie es Ihr Kalorienbedarf erlaubt.
Wenn Sie sich für diese Art von Low Carb Diät entscheiden empfehlen wir Ihnen vorab mit Ihrem Hausarzt zu sprechen und eventuell Blutwerte und etc. überprüfen zu lassen. Mehr über die ketogene und anabole Diät erfahren Sie in den weiteren Rubriken.

erlaubt. Auch hier ist das Ziel, dass Ihr Körper Ketone entwickelt und dadurch schneller das Fett abgebaut wird.

Hier eine Liste der bekanntesten kohlenhydratarmen Diäten:


Die LOGI Methode / Low Carb Diät
Die Atkins-Diät / strenge Low Carb Diät
Die Lutz-Diät / Low Carb Diät
Die Strunz Diät / strenge Low Carb Diät
Die Ketogene Diät / No Carb Diät
Die anabole Diät / No Carb Diät
Die New York Diät (David Kirsch) / Low Carb Diät

 

Wichtige Fragen rund um die Low Carb Diät

- Wieviel Kohlenhydrate darf man bei einer Low Carb Diät essen ?

- Kalorien zählen oder Low Carb Diät ?

- Nach Low Carb wieder mehr Kohlenhydrate essen

- Low Carb Erfolge

- Low Carb sündigen

- Low Carb - kein Gewichtsverlust

- Kohlenhydrat Kater

- Low Carb Alternative für Süßigkeiten

- Auf welche Lebensmittel sollten Sie bei der Low Carb Diät verzichten?

- Low Carb Ersatz für Reis - Nudeln - Kartoffeln - Brot

- Eiweißbrot

- Low Carb Ersatz Alternative für Nudeln

- Warum nehme ich mit Low Carb nicht ab?

- Low Carb Frühstück

- Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

 

zurück zur Themenübersicht

 

News zum Thema Abnehmen

schnell Abnehmen

Radikale Diäten führen oftmals nicht zu dem Erfolg den man sich wünscht. Durch das schnelle Abnehmen verlieren Sie Fett und Muskulatur und am Ende bleibt eine schlaffe Haut überall am Körper. Am schlimmsten ist beim schnellen Abnehmen der Bauch betroffen. Manchmal sind die Falten am Bauch so groß, dass mit Sport und Muskulaturaufbau nicht mehr viel zu machen ist. Lesen Sie welche Alternativen es gibt um den Bauch wieder zu straffen.