Crosstrainer

Crosstrainer Training - Kalorienverbrauch mit dem Homtrainer - Fettverbrennung starten und schnell abnehmen 

Crosstrainer unsere Themen:

- Welche Unterschiede gibt es zwischen Crosstrainer und Ellipsentrainer?

- Der Crosstrainer – das Multitalent

- Ist ein Crosstrainer für mich geeignet?

- Crosstrainer Trainingsplan für Anfänger

-Fehlhaltungen beim Trainieren mit einem Crosstrainer

 

Crosstrainer

Mal wieder keine Lust ins Fitnessstudio? Oder keine Zeit? Moment…wollten Sie nicht schon gestern wieder mit Sport anfangen…? Schluss damit!
Crosstrainer sorgen schon lange mit den allseits bekannten Ausreden vieler Sportmuffel für Abhilfe. Etwa 6,6 Millionen Deutsche trainieren laut Statistik des Deutschen Sportstudio Verbandes derzeit im trauten Heim auf einem Hometrainer. Die Vorteile  liegen klar auf der Hand: Mit einem Crosstrainer können Sie sich Ihren eigenen Fitnessbereich einrichten.  Sie sind vertraut mit der Umgebung und brauchen sich nicht vor Blicken anderer schämen. Sie entscheiden wann Sie trainieren und sind Ihr eigener Fitnesscoach.
Der Crosstrainer ist eines der effizientesten Hometrainer überhaupt. Hoher Kalorienverbrauch, tolle Fettverbrennung helfen Ihnen enorm beim Abnehmen. Der Crosstrainer sorgt nicht nur für gute Abnehmerfolge sondern auch für einen tollen straffen Körper. Durch den Bewegungsablauf wird die Armmuskulatur und Beinmuskulatur so richtig trainiert.

Crosstrainer und Ellipsentrainer

Für alle die etwas zu viel auf den Rippen haben, Profis oder auch für Trainingseinsteiger:  Der Crosstrainer ist das ideale Trainingsgerät für zu Hause um effektiv Kalorien zu verbrennen und überschüssige Pfunde loszuwerden.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Crosstrainer und Ellipsentrainer?

Crosstrainer und Ellipsentrainer sind die idealen Geräte wenn es um Abnehmen und persönliche Fitness geht. Die Effekte auf den Körper durch beide Geräte sind weitgehend identisch, dennoch gibt es feine Unterschiede, vor allem im Aufbau.
Mit dem Crosstrainer  (englisch: to cross- kreuzen) werden Bewegungen vollführt, die an eine Mischung zwischen Treppensteigen und Fahrradfahrern erinnert. Die Beinbewegung ist nicht ganz rund, sondern leicht oval. Die Arme arbeiten etwas über Schulterbreite und überkreuzen sich zusammen mit den Beinen. Zusammen bringen Arme und Beine das Schwungrad des Crosstrainers gleichmäßig zum Laufen. Das Magnetschwungrad liegt am hinteren Teil des Trainers. Dadurch bewegen Sie sich beim Trainieren stark nach oben und unten und machen eher kurze Schritte.
Mit dem Ellipsentrainer bewegen sich ihre Beine – wie der Name es schon vorgibt – ellipsenförmig.  Das Magnetschwungrad befindet sich am vorderen Teil des Unterbaus wodurch Sie sich mehr nach vorne und hinten bewegen. Im Gegensatz zum Crosstrainer erinnert das Training auf dem Ellipsentrainer mehr an Nordic Walking oder Skilanglauf auf dem Trockenen. Die Schritte sind langsamer und fließender. Doch auch hier bleibt die Überkreuzung von Armen und Beinen erhalten.
Aus medizinischer Sicht beansprucht der Ellipsentrainer die Hüftgelenke noch geringer und schont diese mehr als der Crosstrainer.  Wer allerdings keine Probleme mit der Hüfte hat, kann natürlich auch mit dem Crosstrainer sein Trainingsziel erreichen.

Der Crosstrainer- das Multitalent

Der Crosstrainer ist das Multitalent unter den Hometrainern und Kardiogeräten schlechthin.  Denn mit ihm wird nicht nur Ihre Ausdauer verbessert, sondern sogar fast noch sämtliche Muskeln trainiert! Wer richtig trainiert, kann bis zu 600 Kalorien pro Stunde verlieren und das ist ein sehr hoher Kalorienverbrauch ……worauf warten Sie noch?

Der Crosstrainer ist Gelenkschonend

Der Crosstrainer ist neben Schwimmen ideal für ein gelenkschonendes Ausdauertraining. Denn im Gegensatz zum Joggen ist die Belastung durch die geführten Trittflächen auf alle Körperteile und Gelenke wesentlich geringer. Da beim Joggen die Muskeln, Sehnen, Knochen und Gelenke einen erheblichen „Landedruck“ auf den harten Boden aushalten müssen, bleiben beim Trainieren  mit dem Crosstrainer mögliche Belastungsschäden am Knie somit aus.

 

Der Crosstrainer sorgt für ein effektives Ausdauertraining

Das Trainieren auf dem Crosstrainer eignet sich perfekt für den Aufbau Ihrer Ausdauer und fördert die Regenationsfähigkeit. So werden Arme, Beine und der Rumpf zunächst ohne Kraftrainingsfaktor trainiert. Sogar Ihr Herzmuskel wächst mit der Ausdauerbelastung und nicht wie andere Muskeln durch Widerstand.
Im Allgemeinen wird das Herz-Kreis-Lauf-System durch regelmäßiges Ausdauertraining gestärkt und bewirkt einen hohen Kalorienverbrauch.

 

Der Crosstrainer sorgt für eine gute Fettverbrennung und hohen Kalorienverbrauch

Das Training auf dem Crosstrainer gehört zu einer der effektivsten Ausdauersportarten. Das Gerät eignet sich hervorragend zum hohen Kalorienverbrauch  und Fettverbrennung und hilft langfristig zur Reduktion Ihres Körpergewichtes. Das gespeicherte Körperfett wird beim Crosstrainer gleichmäßig verbrannt, da alle Muskelpartien in dem Training  fest eingebunden sind. Es gilt: Je mehr Muskeln in das Training involviert sind, desto höher ist der Grundumsatz, also umso höher ist der Kalorienverbrauch.

Eigentlich ziemlich einfach oder? Auch hier müssen Sie trotzdem eine gute Portion an Disziplin und Motivation mitbringen, denn nur durch das Anstarren des Crosstrainers verlieren Sie leider kein Fett.
Bei einem Puls von 50 -70 Prozent Ihrer maximalen Herzfrequenz (HFmax) verbrennen Sie am meisten Fett. Und sofern es nicht anders empfohlen wurden ist, sollten Sie diese Vorgabe einhalten,  um  Erfolge zu erzielen. 
Wie Sie Ihre Individuelle Herzfrequenz ermitteln? Wenn Sie nicht gerade eine Pulsuhr zur Hand haben, gilt auch diese Faustregel (Nur als Notlösung! Nicht präzise genug!)
220 Minus Lebensalter = Maximalpuls.
Natürlich können Sie auch beim Sportmediziner oder in sämtlichen Fitnessstudios Ihre Herzfrequenz exakt ermitteln lassen.

Der Crosstrainer sorgt für einen gesunden Muskelaufbau

Tatsächlich kommen  beim Crosstraining viele große Muskeln die Sie im Alltag brauchen zum Einsatz: Die Arme, Beine und die Rumpfmuskulatur. Sie werden beim Training gezielt aktiviert und gestärkt. Auch die Oberschenkel, Waden und das Gesäß gewinnen an Definition. Besonders Frauen haben Angst vor zu muskulösen, dicken Beinen. Völlig unbegründet! Denn durch das Training mit dem Crosstrainer werden Ihre Beine nicht weniger weiblich, sondern werden sanft geformt, werden definierter und straffer!

 

Ist ein Crosstrainer für mich geeignet?

Ganz egal ob für erfahrene Sportler, Einsteiger oder verschiedene Altersklassen: Der Crosstrainer ist für jeden geeignet, der sein Herz-Kreis-Lauf-System in Schwung halten, abnehmen oder Muskeln aufbauen möchte – oder eben alles zusammen.

Besonders eignet sich er sich im Hohen Maße für Übergewichtige, da das Crosstraining extrem gelenkschonend ist und so gut wie keine Belastungsschäden entstehen können. Am besten lassen Sie sich von einem Arzt oder im Fitnessstudio beraten, wie und wie oft Sie trainieren sollen. 

Sie sind schwanger? Kein Problem! Sport ist nicht verboten, sondern erwünscht. Wer sich während der Schwangerschaft in Schwung hält, kann den Weg zur Geburt positiv beeinflussen und danach regeneriert sich der Körper schneller. Auch die Gewichtszunahme hält sich in den ganz natürlich Grenzen.  Gerade der gelenkschonende Crosstrainer verhindert Belastungsschäden, trainiert alle Muskeln bis zur Entbindung und stärkt die Abwehrkräfte. Bitte lassen Sie sich von Ihrer Hebamme oder Ihrem Arzt bezüglich des Trainingsplan.

 

Crosstrainer Trainingsplan für Anfänger


Als Einsteiger ist es wichtig, dass Sie sich einen genauen Ablauf Ihres Trainings gestalten und diesen möglichst Einhalten, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Auf keinen Fall am Anfang zu lang oder mit zu hohem Widerstand trainieren! Das schlaucht und setzt Sie wahrscheinlich für einige Tage wieder außer Gefecht. Als Anfänger müssen Sie sich erst mit Ihrem neuen Trainingsgerät anfreunden, ansonsten können Sie Ihre Motivation wieder von Neuem suchen gehen…

Wie bereits erwähnt, sind bei 50 -70 Prozent Ihrer maximalen Herzfrequenz (HFmax) die optimale Bedingung für das Training gestellt. Hier verbrennen Sie am meisten Fett und Ihr Herz wird nicht zu sehr überfordert.
Um den Puls im Auge zu behalten, besitzen Crosstrainer meist eine integrierte Pulsuhr, die entweder in den Griffen eingebaut ist, oder durch einen Clip am Ohr befestigt wird.

 

 

 

Wir empfehlen zunächst für die erste Woche 3x Crosstrainer Training je 25 Minuten.

Die ersten 5 Minuten des Trainings sollten Sie für die Aufwärmphase nutzen. Wärmen Sie Ihre Muskulatur auf. Die Geschwindigkeit sollte wie beim Spazieren gehen sein.

Nach 5 Minuten erhöhen Sie das Tempo auf dem Crosstrainer. Die Geschwindigkeit sollte jetzt so schnell wie beim Maschieren sein.

Je nach Kondition wechseln Sie alle 5 - 8 Minuten für ca. 60 Sekunden auf ein hohes Tempo.

Anschließend wieder zurück zum Maschieren.

Mit diesem Crosstrainer Training steigern Sie Ihre Kondition von Training zu Training.

Nach ca. 2 Wochen sollten Sie schon etwas mehr Kondtition auf dem Crosstrainer aufgebaut haben.

Ziel ist es ca. 45 Minuten 3 - 4 mal die Woche durchzuhalten.

Überwinden Sie immer wieder Ihren Schweinehund und gehen Sie alle paar Minuten auf ein intensiveres Tempo über.

Durch dieses Intervalltraining werden Sie schneller eine sehr gute Kondition bekommen, mehr Fett und Kalorien auf dem Crosstrainer verbrennen und dadurch natürlich auch abnehmen.

Was muss ich beim Training mit einem Crosstrainer beachten?

 

Ballenhaltungen

Achten Sie darauf, dass immer der ganze Fuß in Kontakt mit der Tretplattform steht. Ansonsten wird die Wadenmuskulatur zu sehr beansprucht.

Po rausstrecken

Den Po nicht nach hinten strecken um sich nach vorne lehnen zu können! Sie riskieren Verletzungen im Lendenwirbelbereich. Richten Sie sich beim Training gerade auf.

Hüftknick

Vermeiden Sie Pendelbewegungen nach links oder rechts. Richten Sie Ihr Becken immer nach vorne aus, um Beschwerden in der Wirbelsäule zu vermeiden

Lesehaltung

Auch wenn das Training eintönig wird, verzichten Sie auf das Lesen! Sie verdecken sich dadurch das Display zur Kontrolle und die Lesehaltung führt zu einer krummen Haltung. Nehmen Sie sich stattdessen einen Mp3-Player zur Hand oder hören Radio.

Lascher Griff

Packen Sie richtig zu! Die Rumpfmuskulatur kommt viel zu kurz, wenn Sie die Armstangen

 





Beachbody mit Gymondo!

Unsere Crosstrainer

Empfehlung


Sportstech CX610 Profi Crosstrainer























































 

News zum Thema Abnehmen

schnell Abnehmen

Radikale Diäten führen oftmals nicht zu dem Erfolg den man sich wünscht. Durch das schnelle Abnehmen verlieren Sie Fett und Muskulatur und am Ende bleibt eine schlaffe Haut überall am Körper. Am schlimmsten ist beim schnellen Abnehmen der Bauch betroffen. Manchmal sind die Falten am Bauch so groß, dass mit Sport und Muskulaturaufbau nicht mehr viel zu machen ist. Lesen Sie welche Alternativen es gibt um den Bauch wieder zu straffen.