Stoffwechsel Wechseljahre

 

 

Unsere Themen:

Die Stoffwechselkur

Verzichten Sie in den Wechseljahren nicht auf das Essen

Für den Stoffwechsel in den Wechseljahren gesunde Fette essen

Trinken Sie viel um den Stoffwechsel anzukurbeln

Essen Sie in den Wechseljahren viel Obst und Gemüse für den Stoffwechsel

Verzichten oder Reduzieren Sie Zucker und Weißmehl

Verzichten Sie auf Fastfood und Fertigprodukte. Dieses sind Stoffwechsel Killer

Sport treibt den Stoffwechsel an und ist gut für die Knochen in den Wechseljahren

Proteinreich essen macht fit und erhält die Muskulatur

Calcium, Magnesium und Vitamin D wichtig in den Wechseljahren

Gesunder Schlaf regt den Stoffwechsel an

Nahrungsergänzungsmittel für den Stoffwechsel in den Wechseljahren



Der Stoffwechsel und die Wechseljahre


Hitzewallungen, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, unregelmäßige Blutungen und Gewichtszunahme  sind eindeutige Zeichen für die Wechseljahre. Einige Symptome wie z.B. Schlaflosigkeit und unregelmäßige Blutungen treten bereits mit Anfang 40 auf. Dieses sind die Vorboten der Wechseljahre.

Unter der Gewichtszunahme  leiden viele Frauen.  Meistens wird nicht mehr oder weniger gegessen und der alttägliche Rhythmus wurde auch nicht geändert und trotzdem nehmen die Frauen einfach an Gewicht zu.

Grund dafür ist der weniger arbeitende Stoffwechsel und die Hormonschwankungen, die ab dem 40 Lebensjahr anfangen.


Auch die Muskulatur nimmt stets ab und somit wird der Körper in den Wechseljahren immer wabbeliger.

Das schlimmste was Sie in dieser Zeit tun können, ist mit einseitigen Diäten anzufangen oder auf Essen verzichten..

Der Stoffwechsel in den Wechseljahren  arbeitet so oder so immer langsamer und durch diese Art von Diäten bewirken Sie, dass der Stoffwechsel  noch weniger arbeitet.

Sie werden in einen Kreislauf geraten und somit einen Jo Jo Effekt erzielen.

Doch wie können Sie den Stoffwechsel in den Wechseljahren anregen?

Unsere goldenen Regeln für einen gesunden Stoffwechsel in den Wechseljahren: Alle Punkte werden später weiter unten ausführlich erklärt!

  1. Verzichten Sie nicht auf das Essen. Essen Sie regelmäßig und gesund
  2. Essen Sie gesunde Fette und Öle und essen Sie nicht fettarm!
  3. Trinken Sie ca. 1,5 Liter stilles Wasser oder ungesüßte Tees
  4. Essen Sie 5 Portionen Obst und Gemüse. ( 2 Portionen Obst und 3 Portionen Gemüse). Je mehr Gemüse desto besser.
  5. Verzichten Sie auf Zucker und Weißmehlprodukte
  6. Verzichten Sie auf Fast Food und Fertigprodukte
  7. Treiben Sie mindestens eine halbe Stunde Sport am Tag. (Bewegung ist besonders wichtig um den Stoffwechsel in den Wechseljahren anzuregen!)
  8. Essen Sie proteinreich damit die Muskulatur erhalten bleibt!
  9. Achten Sie auf ausreichend Calcium, Magnesium und Vitamin D für den Erhalt der Knochen
  10. Sorgen Sie für einen ausgeglichenen Schlaf
  11. Nahrungsergänzungsmittel für den Stoffwechsel in den Wechseljahren

DieStoffwechselkur

Wenn Sie schnell Ihren Stoffwechsel wieder anregen möchten und gleichzeit auch schnell abnehmen möchten, dann können wir Ihnen die Stoffwechselkur empfehlen. Bei der Stoffwechselkur für die Wechseljahre ist Diziplin und Durchhaltevermögen angesagt. Über 21 Tage folgt eine sehr strenge kalorienarme Diät, die anschließende mit einer 21 tägigen Stabilisierungsphase endet. Da bei dieser Stoffwechsel Diät die Lebensmittel sehr begrenzt sind, empfehlen wir Ihnen um den Erfolg zu sichern die HCG Stoffwechselkur mit Diätplan, hochwertigen Vitamin und Mineralienkomplexen inklusive Proteinshakes. Diese fertige Stoffwechselkur ist genau auf die Bedürfnisse abgestimmt.

Die HCG Stoffwechsel Diät

Unsere Empfehlung

30 Tage Komplettpaket, hCG Diät / 21 Tage Stoffwechselkur in SPITZENQUALITÄT

Stoffwechsel Wechseljahre / Regelmäßig essen


Wenn Sie Ihren Stoffwechsel in den Wechseljahren anregen möchten,  dann gehören regelmäßige Mahlzeiten dazu. Der Stoffwechsel funktioniert nur wenn Sie Ihren Körper regelmäßig Nährstoffe zuführen. Oftmals funktioniert der Stoffwechsel nicht, weil der Körper einfach zu wenig Nährstoffe bekommt. Gerade in den Wechseljahren sollten dem Körper viele Nährstoffe durch Vitamine, Mineralen, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe zugeführt werden. Dieses gelingt Ihnen nur wenn Sie pro Mahlzeit ausreichend Gemüse und Obst essen.  Um den Stoffwechsel in den Wechseljahren anzukurbeln wären 5 Mahlzeiten am Tag optimal.  Neben den 3 Hauptmahlzeiten planen Sie einfach noch Zwischenmahlzeiten mit Obst oder Eiweißshakes ein.

Stoffwechsel Wechseljahre / Verzichten Sie nicht auf gesunde Fette


Ein fataler Fehler ist es in den Wechseljahren auf Fett zu verzichten und sich fettarm zu ernähren. Ihr Körper braucht gerade in dieser Zeit wertvolle Öle und Fette um akkurat funktionieren zu können.
Vorrangig sollten Sie Omega 3 Fettsäuren zuführen. Dieses können Sie durch fette Fischsorten wie z.B. Hering, Wildlachs, Makrele  tun. Wenn Sie kein Fischfan sind, so können Sie durch Fischölkapseln den Bedarf an Omega 3 decken. Achten Sie aber hierbei auf hochwertige Qualität.

Weitere gesunde Öle mit einem guten Omega 3 Verhältnis sind:

Olivenöl (ungefiltert), BIO Leinöl, BIO Hanföl

Um den Stoffwechsel in den Wechseljahren anzuregen sollten Sie auf Transfette verzichten. Gerade beim Erhitzen von Ölen entwickeln viele Öle und Fette die so gefährlichen Transfettsäuren.  Enthalten sind diese z.B. wenn Sie Chips essen, Schnitzel braten, Pommes frittieren etc. Diese Transfette machen dick und sorgen dafür, dass Ihr Cholesterinspiegel in die Höhe schießt.

Wenn Sie Fleisch in der Pfanne braten möchten, dann empfehlen wir Ihnen Bio Kokosöl bzw. Bio Kokosfett zu verwenden. Es enthält keine Transfettsäuren und ist äußerst gesund. Des Weiteren unterstützt natives Kokosöl den Stoffwechsel und wirkt sich dadurch positiv auf die Figur aus.

 


Unsere Buchempfehlung



Die HCG Stoffwechselkur - gut in den Wechseljahren






Stoffwechsel Wechseljahre / Trinken Trinken Trinken


Trinken ist wichtig für den Stoffwechsel. Ob Sie nun in den Wechseljahren sind oder nicht.

Bei zu wenig Flüssigkeit kann der Körper nicht richtig funktionieren. Vorrangig sollten Sie stilles Mineralwasser oder ungesüßten Tee trinken.
Es gibt auch Teesorten, die den Stoffwechsel in den Wechseljahren mit ankurbeln wie z.B. Grüner Tee.

Grüner Tee ist bekannt dafür den Stoffwechsel in Gang zu bringen. Dieser Tee ist nährstoffreich und reduziert das Verlangen auf Süßigkeiten.

Trinken Sie mindestens 1,5 Liter Wasser oder Tee.

Wenn Sie Sport treiben oder das Wetter warm ist, dann erhöhen Sie die Trinkmenge.
Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Kopfschmerzen und zu wenig Sauerstoff im Blut sind die Folgen von Flüssigkeitsmangel!

Stoffwechsel Wechseljahre / Essen Sie viel Obst und Gemüse


Der Stoffwechsel in den Wechseljahren kann nur angekurbelt werden, wenn dementsprechend Nährstoffe wie z.B. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe zugeführt werden.

In den Wechseljahren ist der Bedarf an Nährstoffen aufgrund der Hormonschwankungen höher. Aus diesem Grund müssen Sie auch mehr Nährstoffe zuführen. Obst und Gemüse sind den ganzen Tag über erlaubt und sollten zu jeder Mahlzeit gegessen werden.
Wenn Sie kein großer Gemüseesser sind, dann probieren Sie es doch einfach mal mit leckeren Obst und Gemüse Smoothies oder leckeren Bio Gemüsesäften.  Trinken Sie über den Tag verteilt mindestens 3 Gläser und Sie werden merken wie vital Sie auf einmal werden.

Stoffwechsel Wechseljahre / Verzicht auf Zucker und Weißmehlprodukte


Jeder weiß es aber keiner traut sich so richtig auf diese Produkte zu verzichten.

Das leckere Brötchen zum Frühstück, ein belegtes Baguette in der Mittagspause, am Nachmittag ein Stückchen Kuchen und abends schnell eine Pizza in den Ofen geschoben.

Wenn Ihr Tag so mit der Ernährung aussieht, dann kann der Stoffwechsel nicht funktionieren. Zu wenig Abwechslung, zu viele schlechte Kohlenhydrate und zu wenig Nährstoffe.

Zucker wird vom Körper nicht ausgeschieden, sondern direkt in Fettdepots umgewandelt.
Weißmehlprodukte  wie z.B. Brötchen, Pizza, Baguette, Weißbrot, Nudeln, Kuchen und Gebäckstücke mit Weißmehl haben keinerlei bzw. nur sehr wenige Nährstoffe. 

Weißmehl und Zucker sind die Dickmacher der Nation und sorgen immer mehr für Übergewicht und die daraus resultierenden Krankheiten.

Des Weiteren treiben Zucker und Weißmehle den Blutzuckerspiegel in die Höhe, so dass Sie immer schneller Hunger bekommen.


Essen Sie mehr Brot wie z.B. Roggenvollkornbrot vom Bäcker. Achten Sie darauf, dass das Brot mit Natursauerteig hergestellt wurde.
Dieses Vollkornbrot hält den Blutzuckerspiegel stabil, versorgt Sie mit wertvollen Nährstoffen, sättigt und schmeckt.
Versuchen Sie auf jeden Fall weniger Nudeln und Reis zu essen. Ersetzen Sie diese Dickmacher durch gekochte Kartoffeln.

Verzichten Sie z.B. beim Abendbrot auf jegliche Kohlenhydrate und essen Sie z.B. gebratenes Hähnchenfilet mit einem leckeren frischen Salat oder Buttergemüse.

Stoffwechsel Wechseljahre / Verzicht auf Fastfood und Fertigprodukte


Verzichten Sie auf jegliche Art von Fastfood und Fertigprodukten. Gerade in den Wechseljahren müssen Sie auf eine nährstoffreiche Ernährung achten und diese finden Sie nicht in industriell  hergestellten Lebensmitteln. 

Zum größten Teil finden Sie in den Fertigprodukten ungesunde Fette, versteckte ungesunde Kohlenhydrate und natürlich wenig Nährstoffe.

Wenn Sie arbeiten, dann nehmen Sie sich doch einfach eine Schnitte Brot mit Schinken oder Putenbrust  mit und dazu ein Apfel oder eine Apfelsine. Die Banane ist auch ein guter Nährstoffspender.

Auch für Mittagessen oder Abendessen gibt es mittlerweile zahlreiche schnelle und leckere Rezepte , die vitaminreich und gesund sind. Ihr Stoffwechsel wird Ihnen die Ernährungsumstellung danken.

Stoffwechsel Wechseljahre / Sport treibt den Stoffwechsel so richtig an.


In den Wechseljahren ist Bewegung ganz wichtig. Nicht nur dass Sport Ihren Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung anregt, sondern auch gut für Ihre Knochen und Muskulatur ist. Osteoporose lässt grüßen.

Calciumreiche Lebensmittel, Magnesium und Vitamin D sind der Garant für einen gesunden Knochenbau. Sport hilft das Calcium auch richtig in den Knochen einzulagern.

Sie müssen nicht gleich einen Marathon laufen oder sich verausgaben. Aber versuchen Sie mindestens eine halbe Stunde am Tag Sport zu treiben. Wir empfehlen einen Wechsel zwischen z.B. Walken und 2x die Woche Krafttraining für Ihre Muskulatur und Ihre Knochen. Es soll nicht nur Beine Bauch und Po trainiert werden, sondern auch der Rücken und der Oberkörper!

Stoffwechsel Wechseljahre / Reichlich Proteine essen!

Fleisch, Fisch, Geflügel, Hülsenfrüchte oder Eiweißdrinks sollten Sie so oft wie möglich essen bzw. trinken. Denn in den Wechseljahren ist eine proteinreiche Ernährung sehr wichtig.
Hochwertige Proteine haben lebensnotwendige Aminosäuren, die unter anderen für unser Herz-Kreislaufsystem, für eine gesunde Muskulatur, für gute Laune, für mehr Ausdauer und für einen gesunden Stoffwechsel verantwortlich sind.

…… und nebenbei bemerkt, machen reine Proteindrinks nicht dick!



Pro Kilo Gewicht sollten Sie mindesten 1 Gramm Eiweiß am Tag zu sich nehmen.

Beispiel:

100 Gramm Hähnchenbrust haben ca. 25 Gramm reines Eiweiß
Sie wiegen 70 Kilo. Dann sollten Sie mindestens 70 Gramm Eiweiß am Tag essen.
Wenn Sie Sport treiben, sollten der Eiweißbedarf auf 1,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht erhöht werden.
Wenn Sie abnehmen möchten, dann muss der Proteinbedarf an das zukünftige Gewicht angepasst werden.

Stoffwechsel Wechseljahre / Calcium, Magnesium und Vitamin D


Achten Sie insbesondere bei der Ernährung auf calciumhaltige Lebensmittel.
Zusätzlich benötigen Sie Magnesium und Vitamin D damit sich das Calcium auch in den Knochen einlagern kann.

Viel Gemüse mit viel Vitamin K sollten zusätzlich auf den Speiseplan stehen.

Vitamin D ist das Sonnenvitamin. Normalerweise erhalten wir es wenn wir genügend Sonne abbekommen.
Doch hier in Deutschland bekommen wir immer weniger Sonnenstrahlen ab und somit haben viele Deutsche oder gerade Frauen in den Wechseljahren einen Vitamin D Mangel.

Wenn Sie nicht genügend Vitamin D im Körper haben, kann dieses gravierende Folgen für Ihre Knochen haben.  Im Internet können Sie und Ihren Spiegel messen lassen. Falls erforderlich können Sie dann den Vitamin D Spiegel in Form vonTabletten auffüllen.

Stoffwechsel Wechseljahre / sorgen Sie für einen guten Schlaf


Die Ernährungsumstellung und der Sport sollten Ihnen helfen, dass Ihr Schlaf wieder besser wird.

Ein gesunder Schlaf ist unglaublich wichtig für den Stoffwechsel. Wenn Sie nicht genügend Schlaf bekommen, dann sind Sie müde, antriebslos und gestresst. Dieses wirkt sich wiederrum auf den Nährstoffbedarf im Körper aus und somit auch auf Ihren Stoffwechsel.

Essen Sie so viele gesunde Lebensmittel wie möglich! …. Auch Bio Gemüsesäfte  oder Smoothies sind unglaublich gesund.

 

Stoffwechsel Wechseljahre / Nahrungsergänzungsmittel


Wenn der Stoffwechsel in den Wechseljahren so weit unten ist, dann ist es fast nicht möglich diesen mit Nährstoffen durch Nahrung schnell aufzufüllen. Hier sollten Sie dann auf hochverfügbare Ergänzungsmittel zurückgreifen.

Wir empfehlen Ihnen den Vitalstoffkomplex von Dr. Wolz

 

Vitalkomplex Dr. Wolz versorgt Ihren Körper mit zahlreichen wichtigen Vitalstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, und vor allem sekundären Pflanzenstoffen.

 

Wir hoffen, dass Sie durch unsere Tipps Ihren Stoffwechsel in den Wechseljahren wieder anregen werden. Sie werden merken, dass Sie in Kürze wieder mehr Energie, mehr Antrieb und auch eine schlankere Figur bekommen.

 

Weitere Themen zum Stoffwechsel

Stoffwechsel - Stoffwechsel anregen - Stoffwechsel anregen mit Schüssler Salze - Stoffwechsel Wechseljahre - Stoffwechselkur - Stoffwechselkur Lebensmittel

Weitere Themen rund um die Wechseljahre

Wechseljahre

Diese Inhalte dienen der Information und Orientierung und ersetzen nicht den Besuch beim Arzt um eine fachgerechte Diagnose zu stellen. Bitte kunsultieren Sie in jedem Fall einen Arzt. Der Inhalt dieser Seite darf nicht verwendet werden um eigenständig Diagnosen und Behandlungen zu beginnen.

 

 

 

News zum Thema Abnehmen

schnell Abnehmen

Radikale Diäten führen oftmals nicht zu dem Erfolg den man sich wünscht. Durch das schnelle Abnehmen verlieren Sie Fett und Muskulatur und am Ende bleibt eine schlaffe Haut überall am Körper. Am schlimmsten ist beim schnellen Abnehmen der Bauch betroffen. Manchmal sind die Falten am Bauch so groß, dass mit Sport und Muskulaturaufbau nicht mehr viel zu machen ist. Lesen Sie welche Alternativen es gibt um den Bauch wieder zu straffen.